Aus dem Diakonieausschuss

Aktuelles

29.11.2017

Bei unserer Diakonieausschuss-Sitzung im Oktober hatten wir Frau Ursula Borchert als Vertreterin der Inneren Mission – Diakonisches Werk Bochum e.V. und Frau Caldow, Leiterin der Wohnungslosenhilfe zu Gast.

Frau Caldow ist die Nachfolgerin von Frau Fuisting, die für uns immer Ansprechpartnerin war, wenn es um den Mittagstisch in der Stühmeyerstraße 33 ging. Wie schon mehrfach berichtet, wird der sonntägliche Mittagstisch dort von unserer Gemeinde getragen. Sieben Ehrenamtliche sorgen jeden Sonntag dafür, dass Obdachlose aus unserer Stadt eine warme Mahlzeit, eine Tasse Tee und einen warmen trockenen Ort finden. Da das Grundstück Stühmeyerstraße künftig anders genutzt werden soll, zieht der diakonische Teil inklusive der medizinischen Betreuung für Wohnungslose in absehbarer Zeit zur Bessemer Straße zum ehemaligen St. Anna-Stift um.

Mit einer Bildschirmpräsentation stellte Frau Caldow vier betroffene Frauen vor, die über ihre Situation und Probleme bereit waren zu berichten. Dabei wurden Treffpunkte in Bochum mit nur den Stimmen der Frauen in beeindruckender Form gezeigt. Eine Aussage von Eva hat uns sehr bewegt: „Die Sonntage sind das Schlimmste. Alles hat zu und man weiss einfach nicht, wo man hin soll.“

Weihnachten kommt nun in großen Schritten auf uns zu. Seit vielen Jahren haben Mitglieder unserer Gemeinde vor Weihnachten 50 Tüten mit Süßigkeiten, Süß- und Salzgebäck, kleinen Mettwürstchen, Käse am Stiel, Obst, Nüssen und einem Paar Socken zusammengestellt, die für die wohnungslosen Männer und auch Frauen in der Übernachtungsstelle des Fliednerhauses bestimmt waren. Da aber nie klar ist, wie viele Übernachtungsgäste an den Weihnachtstagen sich dort einfinden und was benötigt wird, wollen wir in diesem Jahr die Tüten nach den Bedürfnissen anders zusammenstellen und werden von Frau Caldow und Frau Borchert einen kleine Wunschliste erhalten, die weniger Lebensmittel enthält. Frau Caldow äußerte, dass sich die Betroffenen auch sehr über einen handgeschriebenen Weihnachts- und Neujahrsgruß freuen würden. Diesem Wunsche wollen wir nachkommen und in den Gruppen unserer Gemeinde Bochum-Wiemelhausen nachfragen, wer bereit ist, ein paar Grüße an diese Menschen zu schreiben, die wir dann den Tüten zufügen. Weihnachtskarten liegen im Melanchthonsaal auf der langen Schranktheke und im Baumhofzentrum am Eingang bereit. Selbstverständlich können Sie auch Ihre eigenen Karten nutzen.

Die Mitglieder des Diakonieausschusses freuen sich auf Ihr Mittun.

Ingrid Wortelmann