Chronik der Frauenhilfe

Aktuelles

29.11.2017

Zum 110-jährigen Jubiläum der Evangelischen Frauenhilfe im Melanchthonbezirk wurden aus den Gemeindechroniken die folgenden Gründungsdaten ermittelt:

„Auch in Melanchthon hat sich ein blühendes Gemeindeleben entwickelt. Wie in Petri besteht auch in Melanchthon ein Frauenverein, der Frauenverein Rechen. Er wurde am 6. Februar 1907 gegründet, zählt ca. 800 Mitglieder, unterhält eine Gemeindeschwester und betätigt sich auf allen Gebieten der christlichen Liebestätigkeit; seine Vorsitzenden waren Frau Niedersteberg, Frau Rüdiger, Frau Lauffs, Frau Schrader.“
aus: Festschrift zur 25. Jahrfeier des Bestehens der Evangelischen Kirchengemeinde Wiemelhausen von Pastor Althüser, S. 18

„Schon 1907 war der Frauenverein Rechen als Ortsgruppe der Westf. Frauenhilfe gegründet worden und erlebte in den 20er Jahren unter der Leitung von Frau Pauline Schrader mit etwa 800 Mitgliedern seine Blüte. Seit 1910 unterhielt dieser Frauenverein auch eine Diakonisse.“
aus: die Melanchthonkirche und ihre Gemeinde, Ein Rückblick auf 60 Jahre Gemeindegeschichte, Festvortrag anlässlich des 60jährigen Jubiläums der Kirchweihe am 2. November 1973, 20 Uhr im Ernst-Moritz-Arndt-Haus von Pfarrer Dr. Hans-Georg Gaffron, S. 8

Mitglieder des Gemeindebeirates: Melanchthonbezirk:
Frauenhilfe: Marie Deubler, Johanna Müller, Dora Sigberts, Hedwig Schanuel, Ida Sell, Emma Zedler, Auguste Starick.
Aus:Evangelische Kirche Bochum-Wiemelhausen, 1900-1950

Am 30. November 2017 traf sich die Frauenhilfe Melanchthon zum Rückblick und Ausblick auf das Projekt Melanchthon. Erst dann werden weitere Beschlüsse und Termine feststehen.
Der Druck des Gemeindebriefes muss aber vorher erfolgen, denn Sie alle wollen diesen in den ersten Dezembertagen in der Hand haben.
Für den 14.12.2017 ist die Adventsfeier mit der Frauenhilfe terminiert.

Da gibt es dann weitere Informationen.