Auf ein Wort

Aus der Gemeinde

01.03.2021

Jesus antwortete: Ich sage euch: Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.

Lk 19,40 (Monatsspruch für März)

Das erinnert mich an Szenen in Minsk und Moskau oder Istanbul. wo Menschen auf die Straße gehen und mit Wasserwerfern und Tränengas zum Schweigen gebracht und verhaftet  werden. 

„La poesie dans la rue 1 Juin 2013“ war in roter Farbe auf das hölzerne Portal des Französischen Generalkonsulats in Istanbul gesprüht. Von diesem Spruch ausgehend  hat sich eine  Protestbewegung junger Türkinnen und Türken entwickelt. Hunderte, tausende junger Menschen schrieben mit dem Edding oder der Sprühflasche Gedichte auf die Häuserwände in Istanbul, Izmir und Ankara: eine Anthologie der zeitgenössischen türkischen Dichtung auf den Mauern der Stadt. Die Steine begannen zu sprechen, zu weinen, zu schreien. sanfter, eindringlicher Form Protest junger Menschen, die bereit waren, Verantwortung für sich selbst und die Gesellschaft zu übernehmen. Diese Haltung war bereits in den ersten Tagen der Gezipark-Proteste auf dem Taksimplatz sichtbar:

 Zwischen den Verwüstungen umgestürzter und ausgebrannter Polizeiwagen, knieten in einer Blumenrabatte vor dem Denkmal  der Republik einige junge Frauen, die  die niedergetrampelten Blumen aufrichteten und neu einpflanzten.  

„Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.“ – Man überliest diesen Vers vielleicht auch  weil die Geschichte so bekannt ist. Der Einzug Jesu in Jerusalem. Er reitet auf einem Esel. Auch damals sind die Straßen voller Menschen. Sie jubeln, schreien, protestieren. Für ein anderes Palästina. Eine andere Welt.  Da herrscht einer aus der Gruppe der Pharisäer Jesus an und  sagt: „Rabbi, weise doch deine Jünger zurecht!“ Vielleicht war das gut gemeint. Denn schon wenig später ist Jesus tot. Die Römer haben ihn hingerichtet.  Sie konnten die Proteste gegen die Besatzungsmacht so wenig dulden wie heutige Machthaber. 

Es bleibt die Frage:
Wo sin wir, wenn die Steine schreien?         

Martin Röttger