„Stummer Schrei nach Leben“

Aus der Gemeinde

30.08.2021

25 Jahre Seelsorge- und Beratungsstelle PRISMA – eine Einrichtung der TelefonSeelsorge Bochum

„Die erste Hilfe für Menschen in suizidalen Krisen ist ein Gespräch.“, sagt Bärbel Vogtmann, Leiterin der Seelsorge-und Beratungsstelle Prisma. Seit 25 Jahren gehört Prisma zum Netz psychosozialer Hilfen in Bochum und bietet Menschen in suizidalen Krisen und deren Angehörigen einen Ort, an dem sie Entlastung und Unterstützung finden können. Aus Anlass des Jubiläums organisiert die Beratungsstelle im September eine Ausstellung „Stummer Schrei nach Leben“. Die Bilder wurden von einer Betroffenen gemalt, die anonym bleiben möchte. Sie sind Ausdruck ihres inneren emotionalen Erlebens, an dem sie den Betrachtenden Anteil gibt. Manches ist bedrängend, manches überraschend, manches hoffnungsvoll…

Die öffentliche Ausstellungseröffnung mit Lesung und Musik findet am Welttag der Suizidprävention, 10.09.2021, um 18.30 Uhr in der Pauluskirche, Grabenstraße 9 in Bochum-Mitte statt.

Die Ausstellung ist vom 11.-30.09.2021 täglich von Dienstag bis Samstag 4 Stunden geöffnet. (Di + Sa von 11-15 Uhr und Mi-Fr von 13-17 Uhr).

Den Abschluss der Ausstellung bildet ein öffentlicher Vortrag von Pfr. i.R. Werner Posner am 30.09.2021 um 18.30 Uhr über Seelsorge im Kontext suizidaler Krisen.

Aktuelle Informationen zur Ausstellung und zur Seelsorge-und Beratungsstelle Prisma finden Sie auf der Homepage: telefonseelsorge-bochum.de