Dr. Joachim Penzel

Die Kandidaten (m/w/d)

23.01.2020

Dr. Joachim Penzel

Beruf:

Lehrer und Lehrbeauftragter für alte Sprachen

Geburtsjahr:

1976

Familienstand:

verheiratet

Hobbies:

Lesen, Singen, Sport

Was ist meine Motivation mich als Kandidatin/Kandidat bei der Presbyteriumswahl 2020 aufstellen zu lassen?

2015 in unser Presbyterium nachgerückt, habe ich nun die erste volle Legislaturperiode absolviert. Vieles wurde bereits auf den Weg gebracht und erreicht, aber - wie wir alle wissen - stehen noch einige gravierende Weichenstellungen für die Zukunft unserer Gemeinde an, die ich mit den in den vergangenen Jahren gemachten Erfahrungen weiterhin zusammen mit meinen Geschwistern im Leitungsgremium unserer Gemeinde begleiten möchte.

Wo sehe ich bei einer Wahl meine Aufgabe und meinen Schwerpunkt in der Gemeinde?

Bei einer Wiederwahl möchte ich mich - größtenteils wie zuletzt - folgendem widmen:

  • Kreissynode: die Gestaltung des Austausches und der Kooperation zwischen den verschiedenen Leitungsebenen unserer Landeskirche liegt mir am Herzen.
  • Gebäude- & Gemeindekonzeption: die intensiven Vorarbeiten sollen eine gute und gottgefällige Umsetzung erfahren.
  • Gottesdienst & Kultur: dem Spirituellen und Erbaulichen in der Glaubenspraxis möge gegenüber anderen, wenn auch notwendigen, Erwägungen mehr Geltung bzw. Präsenz verliehen werden.
  • Lektorat: als regelmäßiger Gottesdienstbesucher verbinde ich dessen gemeinschaftliche Feier gern mit dem Vorlesen aus der Heiligen Schrift.

Welche Vision habe ich für unsere Gemeinde?

Ein Leib, viele Glieder ...

  • Gemeinsam als Geschwister in Christo loben und ehren wir unseren dreieinigen Gott durch
  • Liebesdienst am Nächsten (Diakonie),
  • Weitergabe unserer Frohen Botschaft (Jugend) und
  • geistig-geistliche Stärkung und Erbauung (Gottesdienst und Kultur) an (mind.) einem multifunktional nutzbaren Standort in liebevoller Gemeinschaft einiger Hauptamtlicher und vieler Ehrenamtlicher.

Zurück zur Übersicht