Gertrud Wegner

Die Kandidaten (m/w/d)

23.01.2020

Gertrud Wegner

Beruf:

Dipl.-Chemikerin, überwiegend Hausfrau, Mutter, Großmutter (mit gesundem Menschenverstand)

Geburtsjahr:

1946

Familienstand:

verheiratet

Hobbies:

Unsere Familie und die vielen Bekannten, Musik und Lesen

Was ist meine Motivation mich als Kandidatin/Kandidat bei der Presbyteriumswahl 2020 aufstellen zu lassen?

In der bewährten guten Gemeinschaft mit dem Presbyterium möchte ich die Zukunft der Gemeinde weiterhin aufmerksam und mit Phantasie gestalten.

Wo sehe ich bei einer Wahl meine Aufgabe und meinen Schwerpunkt in der Gemeinde?

Verabschiedung einer zukunftsfähigen Gemeindekonzeption (Gebäude- und Personalkonzeption) für das Gemeindegebiet, das sich vom Südrand der Innenstadt Bochum bis zum Nordrand des Stadtteils Stiepel erstreckt. Auch die Belange der koreanischen Gemeinde sind zu berücksichtigen. Vorrangig sind gut erreichbare, verlässlich regelmäßige Gemeindegottesdienste. Wenn nur noch eine Predigtstätte vorhanden ist, keine kulturellen Angebote zulasten von Gottesdiensten. Gottesdienstzeiten, die auch längere Wege berücksichtigen. Ein Spektrum an Gottesdiensten mit jungen Menschen im Gottesdienstausschuss entwickeln. Gleiche Gewichtung der künftigen Gemeindearbeit: Jugend, Diakonie und Kultur. Ein Personalkonzept, das neugierig werden lässt. Ein einladendes, rundum barrierefreies Raumangebot für Jung und Alt, barrierefrei auch im Sanitärbereich. Erweiterung der Kindertagesstätte KiWiNest an der Baumhofstraße. Aus Gründen der Transparenz weitere Informationsabende. Der Umgang mit den Seniorinnen in der Frauenhilfe macht mir Freude. Der herzliche Zusammenhalt in der Gruppe ist unser besonderes Merkmal. In guter Verbundenheit mit der St. Johannesgemeinde weiterarbeiten.

Welche Vision habe ich für unsere Gemeinde?

Bei entsprechendem Raumangebot können sich neue Gruppen bilden sich: Musikgruppe, Theatergruppe usw. Ideen und Angebote strahlen in die Umgebung aus. Alle Generationen fühlen sich beheimatet.

Zurück zur Übersicht