Die Mittagskirche

Die Mittagskirche geht auf veränderte Lebensgewohnheiten und Lebensstile ein, öffnet sich neuen Inhalten und Formen und nimmt dabei die Distanz vieler zur Kirche ernst.

Sie präsentiert sich in zwei Modellen: Am ersten Sonntag im Monat stehen literarische Texte und Musik im Dialog, am dritten Sonntag wird ein thematischer Schwerpunkt in Form einer Kanzelrede und musikalischen Resonanzen entfaltet. Thematische Fäden können in Nachgesprächen bei gemeinsamem Essen und Trinken fortgesponnen werden.
Die Mittagskirchen finden jeweils statt im ersten Halbjahr in den Monaten Februar und März, Mai und Juni, im zweiten Halbjahr von September bis November.

Der andere Blick ist der Titel der Mittagskirchenreihe, die mit dem zweiten Halbjahr 2023 begann und bis zum Juni des ersten Halbjahrs 2024 reicht.
In den Monaten Februar bis Juni 2024 widmen sich Kanzelreden und Rezitationen im Dialog mit Musik neuen Blicken auf gesellschaftliche und religiöse Zusammenhänge, aber auch auf uns selbst und unser ganz persönliches Leben. So werden wir animiert, uns auf andere Perspektiven einzulassen und uns mit scheinbar gesicherten Ansichten und Haltungen neu auseinanderzusetzen.

 

Sonntag, 4. Februar, 12:00 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Der andere Blick –
Über demokratische Tugenden

Kanzelrede: Prof. Dr. Norbert Ricken
Musik: Ludwig Kaiser

 

Sonntag, 18. Februar, 12:00 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

„Sag Ja, so viel du willst … Ich sage Nein.“
Texte von Ernst Bloch, Peter Bichsel und Wolfgang Borchert

Rezitation: Mark Oliver Bögel
Musik: Ludwig Kaiser

 

Sonntag, 3. März, 12:00 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Zeit der Verluste
Textpassagen aus dem gleichnamigen Buch von Daniel Schreiber

Rezitation: Karin Moog
Musik: Dr. Maik Hester

 

Sonntag, 17. März, 12:00 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Soll das Verbot von Unterhaltungsveranstaltungen an stillen Feiertagen abgeschafft werden?
Eine Debatte von Schülerinnen und Schülern im Format ‚Jugend debattiert‘
Musik: Ludwig Kaiser

 

Sonntag, 1. Mai, 12:00 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Sensible Resilienz
Textpassagen aus dem Buch ‚Sensibel‘ von Svenja Flaßpöhler

Rezitation: Michael Lippold
Musik: Ludwig Kaiser

 

Sonntag, 19. Mai, 12:00 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

„Trost heißt nicht, dass alles gut wird.“
Textpassagen aus dem Buch ‚Der Trost der Schönheit‘ von Gabriele von Arnim

Rezitation: Jele Brückner
Musik: Dr. Maik Hester

 

Sonntag, 2. Juni, 12:00 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

„… die untergehende Sonne verströmt ihr Licht über die losgelösten Wolken …“
Textpassagen aus dem ‚Buch der Unruhe‘ von Fernando Pessoa

Rezitation: Veronika Nickl
Musik: Ludwig Kaiser

 

Sonntag, 16. Juni, 12:00 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Wie in einem Spiegel.
Ein anderer / künstlerischer Blick auf Numeri 12,1

Kanzelrede: Dr. Andreas Mertin
Musik: Ludwig Kaiser

 

Weitere Informationen unter: www.mittagskirche.de