Reisebericht Malawi Teil 2

Hilfe für Malawi

16.10.2020

Teil 2 – Die Organisation Alinafe – Communities of Hope in Nkhoma

Rund um die Stadt Nkhoma sind viele kleine Dörfer gruppiert, die überwiegend von der Land­wirtschaft und Handwerk leben. Mittlerweile ist die Anzahl der Gruppen auf 18 angestiegen. Chifundo, der General-Sekretär der Organisation, hat die Landkarte gezeichnet, um uns einen Überblick über die Dimensionen der Organisation zu geben.

Als wir am 1. März in Nkhoma angekamen, gab es insgesamt 17 Gruppen, die von den 6 Koordinatoren betreut wurden. Eine weitere Gruppe hat sich im Laufe unserer Anwesenheit neu gebildet. Wie es dazu kam, werden wir an anderer Stelle berichten.

Die 6 Koordinatoren in Nkhoma

Chifundo Chinsampha

(Lehrer)

Villages

Mchokera
Mbirima
Mkhumbwa
Gonkho

Kenneth Chanodza

(Chief & Farmer)

Villages

Dzuwa
Mangudza
Vuma
Mchilawagalu

Bornface Chingapa

(Farmer)

Villages

Madzumbi
Mjerema
Chauwa
Dete

Killion Mgawi

(Lehrer)

Villages

Nkhoma Association

Alan Phiri

(Farmer)

Villages

Khokhwa
Kalombodza
Njuchi
Chimphile

Agogo Mrs Rev Ellen Mgawi

(Rentnerin)

Villages

Madetsa

In Nkhoma hat die Organisation Alinafe Comunities of Hope ein kleines Büro angemietet. Dort werden regelmäßig Treffen durchgeführt, um die Situation in den Dörfern zu besprechen und zukünftige Maßnahmen zu entwickeln.

Die Koordinatoren halten Kontakt zu den Verantwortlichen in den Dörfern, den sog. Chairpersons und vermitteln Hilfsleistungen, wie z.B. die Verteilung von Maismehl. Inhalte aus Schulungen für die Koordinatoren und Chairpersons werden an die Gruppenmitglieder in den 18 Dörfern weitergegeben.
Die Organisatin Alinafe Communities of Hope richtet sich vor allem an lebensältere Frauen und Männer, Behinderte und alleinstehende junge Mütter.
Die „Chiefs“ der Dörfer (zu vergleichen mit Dorfbürgermeistern) freuen sich über die Organisation, da sie zum einen die Not vieler Menschen im Dorf zu lindern hilft und zum anderen auch viel Know-how in die Dörfer bringt. Durch das Vorleben und das Berichten über die Hinweise der „Alinafe-Azungos“ (Weiße Alinafe-Mitglieder) profitiert die gesamte Dorfgemeinschaft.

Mit Ihrer Spende können Sie unterstützen

Ev. Kirchengemeinde Bochum – Wiemelhausen

IBAN: DE274305 0001 0018 3076 78 Sparkasse Bochum
Stichwort: Malawi

Kontakt:

malawi@kirchengemeinde-bochum-wiemelhausen.de
www.kirchengemeinde-bochum-wiemelhausen.de/malawi

Weiter zu dem nächsten Bericht